B Juniorinnen mit unglücklicher Niederlage in Sand

8. Spieltag EnBW Juniorinnen Oberliga

SC Sand – TSV Frommern 2:0 (0:0)

U17 Juniorinnen verlieren unglücklich auswärts beim SC Sand.

„Schade“ hörte man auf Seiten des TSV Lagers nach dem Abpfiff aus allen Richtungen.

„Ein Unentschieden wäre zum Schluss vielleicht gerecht gewesen, doch wenn wir die Tore nicht und Sand die wenigen Chancen die sie hatten eiskalt machten, dann verliert man leider so ein Spiel“, so Trainerin Simone Mauch.

Auf dem gefühlten „Miniatur-Kunstrasenplatz“ entwickelte sich von Beginn an kein schönes Oberligaspiel. Sand agierte nur mit langen Bällen auf ihre Spitzen und war nur darauf aus den ersten Ball direkt wieder lang nach vorne zu schlagen. Die TSV Juniorinnen versuchten dagegen immer wieder ein Aufbauspiel aufzuziehen, doch die Räume waren einfach zu eng und es gab oftmals kein durch kommen. Die wenigen Male, die es aber gelang vereitelte eine klasse aufgelegte Sander Torspielerin mustergültig. So lenkte z.B. sie einen tollen Abschluss gerade noch an die Latte und bei einen harten Abprallerschuss war sie blitzschnell unten in der Ecke und krallte einen fast sicher geglaubtes Tor noch raus.

Nach der Pause erhöhte Sand etwas den Druck, kamen aber mit ihren langen Bällen, die fast immer von der gut stehenden Frommerner Hintermannschaft oder unserer Torspielerin entschärft wurden. Es war bis dahin ein gefühltes hin und her, manch der Zuschauer dachte sie seien beim Tennis und nicht beim Fußball. In der 62 min. dann der Schock, ein nicht zu strammer Schuss von Sand konnte unsere Torspielerin nicht sicher fest halten und der Ball „kullerte“ an den Innenpfosten und dann ins Tor. „Der Treffer war wie ein Nadelstich, und unsere Mädels wurden nochmal aufgeweckt“, so Trainerin Simone Mauch, „wir haben dann umgestellt doch ein Treffer wollte einfach heute nicht mehr gelingen.“ Im Gegenzug nutzte Sand dann einen Frommerner Fehler im Aufbau und erzielte durch einen Konter das 2:0 (75.) Danach hatten wir noch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer aber mehr war einfach nicht drin.

„Heute hat nicht das bessere sondern das glücklichere Team gewonnen“, analysierte der Sander Trainer Jürgen Wandres kurz und knapp das Spiel.

„Davon haben wir aber leider nichts und reisen ohne Punkte zurück“, sagte eine nicht unzufriedene Trainerin Petra Linder. „Unser Team hat heute toll gekämpft, harte Zweikämpfe geführt und sich dafür nicht belohnt. Wenn man halt die Tore nicht macht in einem engen Spiel, wird es am Ende einfach knapp. Es war ein typisches 0:0 Spiel und das Team, das das erste Tor erzielt gewinnt dies meistens.

Leider waren wir es heute nicht!“

Schreibe einen Kommentar