FV Ravensburg verteidigt Titel

Folgend der Bericht des Schwarzwälder Bote vom 06.07.15, die Abschlusstabelle hier: Turnierplan U14-McDonaldsCup TSVFrommern 5-Jul-2015

Der Nachwuchs des FV Ravensburg hat bei der zehnten Auflage des McDonald’s-Cup des TSV Frommern den Turniersieg in der Altersklasse U14 gefeiert. Rang zwei ging an die Jung-Kicker des VfB Stuttgart.
U15Aufgrund der Hitzewelle hatten sich die Turnierverantwortlichen entschlossen, die Wettbewerbe für die U8, die U10 und die U12 abzusagen. „Wir haben von den Vereinen und den Eltern ein sehr positives Feedback für diese Entscheidung erhalten“, traf die Absage der drei Turniere laut Frommerns Jugendleiter Uwe Vieth auf breite Zustimmung. Das U14 Turnier mit sieben hochkarätigen Teams ging jedoch planmäßig und ohne Zwischenfälle über die Bühne. „Die älteren Junioren können das besser aushalten. Die großen Vereine wollten trotzdem spielen“, meinte Vieth. Allerdings wurde die Spielzeit aufgrund der hohen Temperaturen von 22 Minuten auf 20 Minuten verkürzt.
Trotz einer 0:1-Niederlage gegen den VfB Stuttgart sicherte sich der FV Ravensburg mit 15 Punkten und 7:1 Toren den Turniersieg. Gleich vier Mal gewannen die Oberschwaben knapp mit 1:0. Gegen Gastgeber Frommern setzten sie sich gar mit 3:0 durch. Obwohl der VfB Stuttgart, der unmittelbar nach Turnierende seine Zusage für eine Teilnahme im kommenden Jahr gab, das Turnier mit 12:0 Toren beendete, reichte es für die Landeshauptstädter nicht zum Sieg. Denn gegen den späteren Turnierdritten FC 08 Villingen, der am Schluss elf Punkte bei einem Torverhältnis von 4:1 zu Buche stehen hatte und den Turniervierten SC Pfullendorf, der sich aufgrund dreier torloser Remis, zwei knappen 0:1-Niederlagen gegen Ravensburg und Villingen und eines 1:0-Sieges gegen den SV Böblingen als Minimalist des Turniers zeigte, trennte sich der VfB nur torlos. In fünf der sechs Partien blieb der VfL Kirchheim ohne einen Treffer. Da die Mannschaft von der Teck aber den TSV Frommern schlug, reichte es für Kirchheim trotzdem noch für den fünften Platz. Turniersechster wurde der SV Böblingen, der ohne einen einzigen Treffer blieb, sich dabei aber drei Unentschieden erkämpfte, so dass trotz dreier 0:1-Niederlagen noch der vorletzte Tabellenplatz erreicht wurde.

Schreibe einen Kommentar