Rückblick, Ziele & neuer Coach!

Die Saison 2021/22 ist bisher top verlaufen und das T1 ist ein echtes Team. Tatsächlich haben sie kein Spiel verloren, nicht mal ein Testspiel und in der Runde nur ein Unentschieden gespielt. Das wurmt schon ein bisschen, da dieses Spiel von T1 aus absolut überlegen geführt wurde – aber genau dort hat man gespürt, wie jung die Mannschaft ist und noch am Lernen ist.

Insgesamt kamen 34 Spieler in allen Test- und Pflichtspielen zum Einsatz, aber trotzdem mehrere A-Jugendliche wiederkehrend in allen Pflichtspielen. Schlüsselspiele waren das Heimspiel gegen Pfeffingen und das Auswärtsspiel in Onstmettingen, in denen das Team mit 0:1 und gar 0:2 zurückgelegen war, an sich geglaubt hat und völlig ruhig das Spiel gedreht hat. Mittlerweile gefallen dem Team Auswärtsspiele auch besser, da irgendwie der Druck zuhause auf dem Kunstrasen gefühlt höher ist. Zuhause erwartet jeder von T1 immer tolle Spiele & tolle Ergebnisse und wenn es dann ein normales Spiel wird, ist jeder enttäuscht.

Das Team hat es dem Interims-Coach Uwe Vieth einfach gemacht (obwohl die Trainingsbeteiligung hätte höher sein können 😁). Von den 34 Spielern hatte Uwe in der Vergangenheit nur 7 Spieler nicht trainiert in Jugend-Teams und das hat es ihm einfach gemacht. Ziele waren: (1) Stärken nutzen & Schwächen akzeptieren, (2) jedem Gegner höchsten Respekt zollen, aber das eigene Spiel spielen und (3) im Team transparent kommunizieren und größtmöglichen Spaß haben. Genau diese Ziele hat das Team auch in der Rückrunde, in der es mit André Eckstein als Spielertrainer und Alessio Lonis als Rückkehrer verstärkt wird. André verstärkt T1 ab dem 01.02.2022 und wird es als Spielertrainer langfristig leiten. André ist 32 Jahre, kommt aus einer Profi-Familie, ist B-Lizenz Inhaber, war bereits mehrere Jahre Spielertrainer im Bodenseekreis, hat als Spieler Erfahrung in der Bayernliga gesammelt und in der Vorrunde beim TSV Straßberg in der Landesliga gekickt. André passt perfekt zum Anforderungsprofil für diese sehr junge, talentierte Mannschaft.

Nach der Vorrunde ist man trotz 8 Punkten Vorsprung aber noch lange nicht aufgestiegen, und deswegen beginnt die Rückrunde gedanklich bei null und das oberste Ziel bleibt: kein Gegentor kassieren und jede Position immer besetzen und die entsprechende Rolle dahinter leben. Und klar, das Team möchte auch das dritte Mal hintereinander ins Pokalfinale, denn Endspiele sind immer unvergesslich.

Dankeschön!

Die Abteilung Fussball möchte ein herzliches Dankeschön an alle Freunde, Gönner, Sponsoren, Unterstützer, Spieler/innen, Familien im Hintergrund, Trainer/innen & Betreuer, Mitglieder und v.a. an die Ehrenmitglieder für eine aussergewöhnliche Unterstützung in einem aussergewöhnlichen Jahr 2021 aussprechen.

Bleibt gesund, nehmt Rücksicht aufeinander und feiert ein besinnliches Weihnachtsfest & einen guten Start ins neue Jahr.

Pokal-Double!

Das gab es noch nie: das Bezirkspokal-Double. Erst haben die Frauen2 4:0 beim Gegner SGM Aichhalden gewonnen und dann haben die Herren in Stetten/Hgl. gegen den TSV Boll mit 3:1 nachgezogen.

Das Herren-Endspiel war auch das Finale des vor 2 Wochen zurückgetretenen Coaches – ein Dankeschön an Adam Profus. In den ersten 25min war Boll druckvoller und versuchte, den TSV hoch anzulaufen. Das Team spielte unbegründet viele lange Bälle und als es anfing, die Nervosität abzulegen und Fußball zu spielen, hatte Tomo Galic eine 100%ige Chance und hätte im eins-zu-eins gegen den Torhüter das 1:0 erzielen müssen. Das hat dann aber 3min später der A-Jugendliche Connor Hertrich eindrucksvoll mit links erzielt. Der TSV war jetzt im Spiel.

Weiterlesen

Bezirkspokal-Finaltag am 31.07.

Am 31.07.2021 finden die Bezirkspokal-Finalspiele 2020/21 statt – und das gleich mit doppelter Frommerner Beteiligung.
Das Frauen T2 spielt im Vorspiel des Herren-Finales Bezirk Schwarzwald um 11:30 Uhr in Aichhalden gegen die SGM Aichhalden
Das Herren T1 spielt das Herren-Finale Bezirk Zollern um 15:00 Uhr in Stetten/Hgl. gegen den TSV Boll.

TSV auf Trainersuche

Adam Profus hat sich nach 3 Jahren Trainertätigkeit des Teams Herren 1 aus persönlichen Gründen entschieden, seinen Posten aufzugeben. Nach fast 20 Jahren im Verein hat er eine Pause angetreten und wird in der Zukunft den Verein weiterhin unterstützen. Der TSV Frommern dankt Adam Profus in einer ungewöhnlichen Zeit von Herzen für seinen erfolgreiches Engagement. Der Verein ist damit aktuell auf Trainersuche für ein ambitioniertes junges Team, bis dahin wird Uwe Vieth das Team coachen.

Team 1 in Saison 2021/22

Das Team 1 des TSV Frommern setzt auf Kontinuität. Nachdem letzte Saison bereits die Vizetitel in Meisterschaft und Pokal errungen werden konnten, aber die Saison abgebrochen wurde, hoffen die Schwarzgelben diesmal auf ein reguläreres Ende der Saison und wieder auf das Pokalfinale. Bei den anvisierten weiteren Erfolgen setzt der TSV auf den verantwortlichen Trainer Adam Profus. Die Co-Trainer Position ist noch in Klärung und es stehen 8-10 talentierte Spieler aus der A-Jugend im dann neuen Kader.  Für die dann noch jüngere Mannschaft werden noch 1-2 neue Führungsspieler gesucht. Da wir aber nur mit bestmöglicher Struktur und Teamgeist und nicht mit Geld locken, ist das nicht ganz einfach.

DANKESCHÖN

Der TSV Frommern sagt DANKE – DANKE an alle Trainer, Betreuer, Spieler, Eltern, Mitglieder, Schiedsrichter, Staffelleiter, Berichterstatter, Fans, Sponsoren und sonstige Unterstützer.
In dieser besonderen Zeit ist Eure Unterstützung für den Verein besonders wichtig – wir freuen uns auf einen baldigen Start und hoffen, dass wir im März wieder trainieren und im April Fussball wieder im Wettkampf aufnehmen dürfen.
In dieser besonderen Zeit haben uns viele neue Situationen überrascht und teilweise hart getroffen; und in vielen Bereichen stehen hoffentlich Veränderungen an – ob im Thema Digitalisierung, im Gesundheitswesen, im Pflegebereich, am Arbeitsplatz, im Unterricht, und hoffentlich auch im Fussball.
Rückkehr zum Amateursport, Ausbildung statt Vergütung, Aufleben des Ehrenamts, Identifikation, unnötiger früher Wettkampf in den Sommerferien, Abendspiele unter der Woche, Respekt & Spaß statt Stress im Hobby, Winterpause im Winter – das sind nur einige Themen, die endlich auf dem Prüfstand stehen müssen und ein ‚weiter so‘ darf es (nicht nur im Fussball) nicht mehr geben. Die angedachte Auf- und Abstiegsrunde anstatt einer Rückrunde wäre ein guter Startpunkt.
Wir wünschen auch Euch einen guten Startpunkt ins Jahr 2021 und davor ein besinnliches Weihnachtsfest – bitte bleibt gesund!
Nochmals ein herzliches Dankeschön, Frohe Weihnachten und Happy New Year.

Maskenpflicht!

Wenn Personen – die nicht zu den aktiven 22 Spielern gehören zzgl. Trainer und Schiedsrichter (siehe Spielbericht) – keinen Abstand einhalten können oder wollen, besteht auf dem Sportgelände in Frommern Maskenpflicht (losgelöst vom Haushalt- oder Verwandtschaftsverhältnis). Ansonsten kein Einlass und notfalls Platzverweis.

Wenn in der Kabine kein Abstand eingehalten werden kann, besteht dort für alle Personen Maskenpflicht.

Abteilungsversammlung 2020

Die Abteilungsversammlung 2020 wird wegen der Covid-19 Pandemie am Freitag, 18.09.2020 ab 19:30 Uhr in der Zuschaueranlage (Freiluft) stattfinden. Wichtige Themen wie Neuwahl Abteilungsspitze und Events 2021 stehen an. Anträge sind bitte bis zum 17.09. schriftlich bei uwe.vieth@hotmail.de einzureichen. Bitte eine Mund-/Nasenbedeckung nicht vergessen!

„Frommern war bockstark“

Gestern haben 400 Zuschauer ein überragendes Bezirkspokalfinale 2019-20 mit Verlängerung und 11m-Schießen erleben dürfen, das am Ende der SV Rangendingen glücklich gewonnen hat. Glückwunsch an das Team um Manuel Pflumm.
Das Auswärtsspiel in Rangendingen wurde zum Heimspiel – ein riesiges Dankeschön an unsere Fans!
Und Glückwunsch an das junge Kreisliga-A-Team, das den Favoriten und eigentlichen Landesliga-Aufsteiger 100min spielerisch unter Druck gesetzt hat – am Ende fiel das verdiente entscheidende Tor eben nicht und der letzte 11m ging auch noch an die Latte.
Bezirkspokalfinale_2019-20 ZAK

Spiele ohne Zuschauer

Der TSV Frommern wird sämtliche Spiele bis mind. zum offiziellen Start der Saison 2020/21 – d.h. alle Testspiele als auch Pokalspiele – ohne Zuschauer durchführen.
Zuschauer können eigenverantwortlich ohne Eintritt vor dem Zaun die Spiele verfolgen – Einlass bekommen nur Personen, die auf dem Spielberichtsbogen vermerkt sind.