“ Teamarbeit“ FC Winterlingen – TSV 0:2 (0:0)

Ein Sieg des unbedingten Willens errangen die TSV-Jungs beim letztjährigen Landesligisten. Nach den Rückschlägen der letzten Spiele, in denen man nie enttäuscht hatte, wollte man dieses mal auch die Punkte mitnehmen…was nach einer klasse Teamleistung dann auch gelang.Wieder mit einigen Ausfällen konfrontiert, mussten Coach Roth und sein Team auf tiefem Geläuf, das viele Kräfte abverlangte, in Winterlingen antreten. In der Anfangsphase schenkten sich beide Teams nichts und spielen jeweils gefällig bis zum Strafraum, ohne dass sich daraus erwähnenswerte Möglichkeiten ergaben. Der Gastgeber versuchte sich vorrangig mit langen Bällen und Abschlüssen aus der 2.Reihe. Die Schwarz-Gelben kombinierten sich auf dem tiefen, aber gut bespielbaren Rasen, letztendlich fehlte aber der finale Pass in den freien Raum. So dauerte es bis zur 33. Min. als sich M.Hermle und F.Jaber in einer Doppelchance im Weg standen bzw. das Tor knapp verfehlten. Dies war aber der Weckruf für eine tolle Endphase der 1.Hälfte für den TSV. Im Minutentakt folgten nun beste Möglichkeiten (40. T.Günther, 42.M. Wiedmann, 45. J.Nowack), die zur verdienten Pausenführung hätten führen müssen, da vom Heimteam nichts mehr zu sehen war und die TSV-Jungs kess aufspielten. Es blieb zunächst beim torlosen Remis zur Pause. Nach dieser versuchte zunächst der FCW das Spiel an sich zu reissen und verstärkte den Druck auf die TSV-Defensive um F.Vinzenz. Hierbei verteidigte man für kurze Zeit etwas zu tief und so kam der Gastgeber zu mehr Spielanteilen und zu 2-3 gefährlichen Aktionen, die entweder überhastet vergeben wurden, oder sichere Beute des sehr guten TSV-Keepers M.Rapp waren. Jedoch setzten die Roth-Jungs aus einer stabilen Defensive immer wieder Nadelstiche in Richtung FCW-Gehäuse, dass ebenfalls vom starken Kosic gehütet wurde. Hierbei wurde blitzschnell umgeschaltet und über 2-3 Stationen zum Abschluss zu kommen. Einer dieser Spielzüge führte in der 60.Min. zum 1:0, als J.Köhl vom starken J.Nowack im FCW-Strafraum angespielt wurde und dieser in gewohnter Manier zur verdienten und vielumjubelten Führung einschoss. Nun entwickelte sich eine umkämpfte und temporeiche Partie, in der die TSV-Jungs alles investierten was in ihnen steckte…und das war einiges !!! In bravouröser Teamarbeit wurden  die Bemühungen der Heimelf zunichte gemacht und mit Kopf und Herz dagegengehalten und selbst erfolgreiche Akzente gesetzt. So in der 78. Min. als M.Hermle sich über die rechte Seite durchsetzen konnte und in den Lauf vom eingewechselten A.Butz spielte, der am toll reagierenden Kosic scheiterte. Doch der Ball kam nochmals zu J.Nowack, der einen Spieler der Heimmannschaft auf der Linie anköpfte. Doch nur 6 Zeigerumdrehungen später machte es A.Butz besser und sorgte für die Entscheidung. Nach einem eher mißglückten Freistoß unseres Teamcapitäns M.Petzschner, kam der Ball über Umwegen zu Butz, der mit gezieltem Schuss ins lange Eck vollendete…es stand 2:0, eine Vorentscheidung…in den letzten Spielminuten, der hervorragend leitende Schiedsrichter ließ 4 Minuten nachspielen, investierte jeder der Gelb-Schwarzen nochmals die letzten Reserven und verdiente sich die 3 wertvollen Punkte mit einer sehenswerten Teamleistung.

Coach Roth:“ Endlich sind wir für unsere engagierte Leistung und unseren unbedingten Willen auch belohnt worden. Es freut mich für die Jungs, dass dieses Mit-und Füreinander zu 3 verdienten Punkten geführt hat. Wieder mit stark dezimiertem Kader angetreten, mit M.Hermle und F.Jaber halfen zwei Offensive aus Team 2 aus und machten ihre Sache hervorragend, hat sich heute sprichwörtlich jeder für seinen Nebenmann den A…. aufgerissen. Doch konnten wir nicht nur im kämpferischen, sondern auch in spielerischer Hinsicht überzeugen und haben uns deshalb den Sieg redlich verdient. Dem Team, wie auch seinem Coach, sind einige Steine vom Herzen gefallen, da man nach ordentlichen Leistungen der letzten Wochen schon verzweifeln konnte, wenn diese nicht zu den nötigen Punkten geführt haben. Nun sind noch 2 Spiele im alten Jahr zu absolvieren, die wir nochmals konzentriert angehen werden, bevor wir dann in unsere verdiente Ruhephase gehen um im Neuen Jahr wieder anzugreifen. Man sollte uns niemals abschreiben !!!“

Team-TSV: M.Rapp, D.Letsch (65. C.Cakmak), A.Stengel, M.Wiedmann, F.Vinzenz, M.Petzschner, J.Nowack, T.Günther, M. Hermle (78.M.Blechmann), F.Jaber (60.J.Glückler), J.Köhl (76.A. Butz)

Nächste Partie: Am kommenden Sonntag 27.11. um 14.30 findet das letzte Heimspiel des Jahres 2016 gegen den FC Burladingen statt. Zuvor spielt Team 2 gegen die SG Weild/Bittelbronn um 12.30 Uhr. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer treuen TSV-Fans würden sich die beiden Teams freuen.

Schreibe einen Kommentar