C1-Junioren in Rottenburg

In einem spannenden, hochemotionalen und von beiden Seiten leidenschaftlich geführten Spitzenspiel, hatten die Rottenburger dem längeren Atem und gewannen am Ende nicht ganz unverdient mit 5:3.
Leider wurde die Partie von einer Verletzung des Frommerner Spieler Jan Zamzau überschattet , der von hinten brutal angesprungen wurde und sich Gott sei Dank nur ein schwere Gehirnerschütterung zuzog. Er musste mit Verdacht auf Halswirbelbruch in die Uni-Klinik nach Tübingen eingeliefert werden und erst nach Kernspin gab es Entwarnung. GUTE BESSERUNG JAN!

Fazit zum Spiel : Wir mussten gegen die körperlich überlegenden Rottenburger viel investieren, um überhaupt eine Chance zum haben – in der ersten Halbzeit ist es uns noch ganz gut gelungen , jedoch in der zweiten Halbzeit waren wir hinten viel zu offen und haben uns unnötige Gegentore eingefangen. Das macht aber überhaupt nichts, ihr habt euch teuer verkauft und wieder mal gezeigt das ihr es mit jeder Mannschaft der Liga mithalten könnt!! Schließlich war von der Meisterschaft nie die Rede – uns ist es viel wichtiger das sich jeder einzelne Spieler weiterentwickelt und das ist der Fall.

Leider haben sich weder der gastgebende Verein noch der Schiedsrichter um den Verletzten in irgendeiner Art und Weise gekümmert und selbst der Notarztwagen musste von uns selbst organisiert werden.

Es spielten: (Tore)

Giuliano, Luis, Kevin Z. (1), Alessio, Berkan, Marco, Görkem, Jan, Tobias (1), Niklas, Alpay, Rico, Jeronim (1), Kevin F., Frane, Fabian

Schreibe einen Kommentar