U17 Juniorinnen siegen gegen Tabellenführer

11. Spieltag EnBW Oberliga
TSV Frommern – TSV Tettnang 2:0 (2:0)

Große Freude, viele lachende und zufriedene Gesichter sah man in Frommern nach dem Schlusspfiff. Mit einer Energie- und Kampfleistung gewannen die Schwarz-Gelben gegen die favorisierten Tettnangerinnen.

Frommern spielte in Halbzeit eins überlegen und war meistens einen Tick schneller am Ball. Schnell merkte man beiden Teams an, dass sie diese Begegnung gewinnen wollten und es entwickelte sich ein schnelles aber manchmal auch hartes Spiel. Frommern drückte aufs Tempo und in der 19. min setzten sich Lisa Scheuble und Celine Kandler auf der linken Seite durch. Aus kurzer Distanz hämmerte Lisa Scheuble dann den Ball zum vielumjubelten 1:0 in die Maschen.
Tettnang versuchte durch ihr gutes Kombinationsspiel ihre schnellen Spitzen anzuspielen, doch die TSV Abwehr um Schmid, Buck, Hund und Morgenthaler stand heute bombensicher und entschärfte die Angriffe ein ums andere mal. Meistens konnten auch schon im Mittelfeld die Bälle gesichert werden und so war es auch in der 34. min., als dann ein erneuter Angriff über die rechte Seite zum 2:0 führte. Elena Lukic setzte sich durch und spielte mustergültig auf Nele Villing zurück, die dann den Ball unhaltbar ins Eck buxierte.

Nach dem Seitenwechsel war es dann ein Spiel mit wenig Torchancen. Beide Teams spielten bis zum gegnerischen 16er konnten aber keine Abschlüsse aufs Tor setzten. Tettnang war meistens nur durch Freistöße und Eckbälle gefährlich.
Die letzten 15 min. war Frommern dann sehr in ihre Hälfte gedrängt. Tettnang drückte auf den Anschlusstreffer doch dieser sollte Ihnen heute einfach nicht gelingen.
Somit blieb es beim verdienten Sieg für Frommern.
„Unsere Mädels haben heute genau das umgesetzt was ich von Ihnen wollte das war echt stark. Die 3 Punkte haben sie sich heute wahrlich verdient“, so eine zufriedene Trainerin Petra Linder.

Wir wünschen der verletzen Spielerin von Tettnang gute und schnelle Besserung.


 

Schreibe einen Kommentar